Page 1 - Mittelland Woche West - KW 41 - 2023
P. 1

West











           AARE ZEITUNG, Dienstag, 10. Oktober 2023  |  KW 41  |  14. Jahrgang  | Inserateannahme: 031 301 09 71 | Redaktion: 031 301 09 72 | info@mittellandwoche.ch |   www.mittellandwoche.ch


                             WEITER­                                  JOHANN                                     AUDIKA                                   STUDIE
                             BILDUNG                                  ULRICH GRÄDEL


                             Der traditionelle Be-                    Der Berner EDU-                            Ein gesundes Gehör                       Ist die Gen Z in einer
                             rufsbildungsevent in                     Grossrat möchte sich                       ist wichtig, deshalb                     demokratischen Be-
                             St. Gallen ist ein be-                   gerne in Bundesbern                        lohnt es sich diesem                     ziehungskrise? Da-
                             liebter Networking-                      für eine selbstständige                    Organ genügend Auf-                      mit beschäftigt sich
                             Anlass – auch die                        und freie Schweiz ein-                     merksamkeit zu                           der DSJ Jungend- und
                             Lernwerkstatt Olten                      setzen.                                    schenken.                                Politikmonitor.
                             war dabei.
                    SEITE 2                                  SEITE 7                                    SEITE 8                                 SEITE 14




             «Eine Schweiz ohne                                                                                                                 Achtung Bargeld

                                                                                                                                                   Firma Klein kauft
                       10 Millionen                                                                                                              Pelzmäntel und Jacken,
                                                                                                                                                          seit 1974

                                                                                                                                                 Antike Möbel, Tafel- und
           Einwohner und ohne                                                                                                                   Formsilber, Porzellan- und

                                                                                                                                                 Bronzefiguren, Schreib-
                        EU-Beitritt»                                                                                                             Taschen- und Armband-
                                                                                                                                                   und Nähmaschinen,

                                                                                                                                                 uhren, Goldschmuck und
                                                                                                                                                 Edelsteine, Münzen und
          Janosch Weyermann würde seine politischen Erfahrungen als
          Berner SVP-Stadtrat gerne auf Bundesebene einbringen und                                                                              Barren, Zahn- und Altgold.
          sich für das Erfolgsmodell Schweiz einsetzen. Dabei ist ihm                                                                           Kostenlose Wertermittlung vor Ort.
          die Migrations- und Aussenpolitik ein wichtiges Anliegen, res-                                                                          Garantiert seriös und diskret.
          pektive die effiziente Begrenzung der Zuwanderung. Er möchte                                                                                Info: 076 718 14 08
          aber auch die Deregulierung, einen guten Mix von Energieträ-
          gern und eine ausgewogene Verkehrspolitik vorantreiben.

          Sie engagieren sich in der Jun-  Was reizt Sie, künftig auf Bun-
          gen SVP und sind der jüngste  desebene mitzuwirken?                                                                           Bild: zVg
          bürgerliche Stadtrat von Bern.  Der Wirkungsbereich im Stadt-     Der Berner SVP-Stadtrat Janosch Weyermann kandidiert für den Nationalrat:
          Welche Erfahrungen haben Sie  rat begrenzt sich natürlich nur  «Mir gefällt es, für ein Anliegen zu kämpfen und mit anderen eine Lösung zu
          bis jetzt im Stadtparlament ge-  auf das Gemeindegebiet der  suchen.»
          macht?                           Stadt Bern. Der Vorteil dabei ist
          Janosch Weyermann: In mei-       natürlich, dass alles viel klein-  In der Aussenpolitik würde ich  unabhängig bleiben um das Er-
          ner mittlerweile fast 5-jähri-   räumiger ist und Projekte da-    mich dafür einsetzten, dass die  folgsmodell «Schweiz» fortzu-
          gen Tätigkeit im Berner Stadt-   durch schneller umgesetzt wer-   Schweiz im Ausland, insbeson-     führen. Nicht umsonst gehören
          rat konnte ich die Abläufe eines  den als auf Kantons- oder Bun-  dere gegenüber der EU, selbst-    wir auch ohne EU zu den erfolg-
          Parlaments  und  die  Arbeit  in  desebene. Nichtsdestotrotz hat  bewusster auftritt und sich  reichsten Ländern überhaupt.
          den Kommissionen kennenler-      es natürlich seinen Reiz, sich  nicht unter Druck setzen lässt.
          nen und fühle mich dabei mitt-   auf Bundesebene einzusetzen                                        Ebenso ein Steckenpferd von
          lerweile sehr vertraut. Als Bür-  und dort Politik für die gesamte  Sie setzten sich unter anderem  Ihnen  ist  die  Begrenzung  der
          gerlicher im Berner Stadtrat ist  Schweiz zu machen.              für eine neutrale und unabhän-    Zuwanderung. Unser Asylsys-
          man zwar in der Minderheit, das                                   gige Schweiz ohne EU-Beitritt  tem liegt im Argen. Was läuft
          macht es aber umso anspruchs-    Wo würden Sie im Nationalrat  ein. Wie neutral und unabhän-        falsch und wer ist bei uns will-
          voller und interessanter mit den  Ihre politischen Prioritäten set-  gig ist unser Land denn heute  kommen?
          anderen Parteien einen Kom-      zen?                             in der globalisierten Welt noch  Ganz einfach: Es kommen zu
          promiss zu finden.               Sicher in der Migrations- und  und wieso gehört die Schweiz  viele und die Falschen. Heute
                                           Aussenpolitik. Die Schweiz hat  nicht in die EU?                   ist die Zuwanderung nicht be-
          Sie politisieren schon lange.  erst vor einigen Tagen die 9-Mil-  Die Schweiz hat durch die Be-     grenzt und es kommen dadurch
          Was hat Sie dazu bewogen, re-    lionen-Einwohner-Marke ge-       teiligung an den EU-Sanktio-      jährlich über 80'000 Personen      Weitere spannende
          spektive was fasziniert Sie an  knackt. Einen weiteren solchen  nen gegenüber Russland leider  in unser Land. Einen solchen            Artikel lesen Sie
          der Politik?                     Zuwachs  verträgt  die  Schweiz  die Neutralität, wie sie in unse-  Zuwachs hält die Schweiz auf      auch online.
          Mir gefällt es, für ein Anliegen  einfach nicht. Daher würde ich  rer Verfassung steht, aufgege-    Dauer einfach nicht aus.
          zu kämpfen und mit anderen  die Zuwanderung lieber noch  ben. Die Schweiz sollte jedoch
          eine Lösung zu suchen.           heute als morgen begrenzen.  auch in Zukunft neutral und                       Fortsetzung Seite 3
   1   2   3   4   5   6